Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.
        Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.

Gute Laune im Biergarten

Auch in diesen verrückten Zeiten lässt sich die Theatergruppe Westum nicht aus der Ruhe bringen. Entspannt wurde der neue Biergarten des Vereinslokals getestet und für gut befunden. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte wird es dieses Jahr wohl keine Aufführung geben. 

Spendenübergabe an das ambulante Kinder- und Jugendhospiz in Koblenz

Die zweite Rate ihrer diesjährigen Spende übergaben die Vorstandsmitglieder der Theatergruppe Westum, Monika Schneider und Irmgard Kohzer, an die Geschäftsführerin des ambulanten Kinder und Jugendhospizes Koblenz Ina Rohlandt. Nach herzlicher Begrüßung erklärte Frau Rohlandt  dass Spenden ständig benötigt und wie vielfältig sie eingesetzt werden. Die Entwicklung der letzten Zeit im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat auch hier zu finanziellen Einbußen geführt und Spenden sind unverzichtbar für den Verein. Die Hospizarbeit besteht in der Förderung der Lebensqualität schwer oder lebensverkürzt erkrankter Kinder und Jugendlichen, sowie deren Familien, zeitweise oder während der gesamten oft jahrelangen Erkrankungsphase und orientiert sich an den Interessen und Bedürfnissen der Patienten. Somit kann die Theatergruppe  wieder einmal dort helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Die Corona -Pandemie ist auch Grund für die Entscheidung der Theatergruppe,  in diesem Jahr keine Theateraufführungen zu stattfinden zu lassen. Unter den Abstand und Hygiene Bedingungen sind leider keine Aufführungen möglich. Die Theatergruppe nutzt die Zeit für die Suche nach einem neuen Stück, das hoffentlich im nächsten Jahr unter besseren Bedingungen aufgeführt werden kann. 

Jahreshauptversammlung 2020

Anfang März traf  sich die Theatergruppe turnusmäßig zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zur Post“. Nachdem die erste Vorsitzende Monika Schneider die zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßt hatte, ließ sie eine erfolgreiche Theatersaison Revue passieren. Das diesjährige Theaterstück war eine Premiere im doppelten Sinn: es war eine Erstaufführung und stammte aus der Feder eines  ihrer Mitglieder.  Alle Vorstellungen waren bereits vor der Premiere ausverkauft und hinterließen ein völlig begeistertes Publikum. Weitere Beiträge zum Rückblick lieferten die Chronistin Christine After mit einem amüsanten Blick hinter die Kulissen, und der Kassierer Wolfgang Staus mit dem Kassenbericht. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war in diesem Jahr die Neuwahl des Vorstandes. Die bisherigen erste und zweite Vorsitzende, sowie der kommissarische Kassierer stellten sich erneut zur Wahl und wurden einstimmig gewählt. Somit sind Monika Schneider, Irmgard Kohzer und Wolfgang Staus ab sofort in Amt und Würden. Die Spendenvergabe wurde noch festgelegt bevor der Ausblick auf die kommende Theatersaison 2020 folgte. Es konnte zwar noch kein neues Theaterstück vorgestellt werden, aber fest steht, dass es wieder ein Lustspiel sein soll und Ende November und Anfang Dezember aufgeführt werden soll. Auch haben sich zwei neue Schauspieler beworben, so dass nun die Theatergrupe über ein großes Ensemble mit drei Generationen verfügt.

Zum Schluss bedankte sich die erste Vorsitzende bei allen Mitgliedern für ihr Kommen und ihre Unterstützung. Der Theaterverein freut sich auf die kommende Saison, und hofft, sie wie gewohnt durchführen zu können und den Zuschauern wiederum ein paar amüsante Stunden zu bereiten.

 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Hier erfahren Sie alles rund um die laufende Spielzeit, schwelgen Sie in Erinnerungen in unserer Chronik oder hinterlassen Sie uns doch liebe Grüße im Gästebuch.

Copyright © | Theatergruppe Westum | 

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}