Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.
        Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.

1992

21./22. und 28./29. November
05. Dezember (Burgbrohl)

Eintritt - 8,00 DM

Zwangseinquartierung

von Franz Arnold und Ernst Bach Lustspiel in 3 Akten
Mitwirkende: Anton Schwalbe, Kommissionsrat Hans-Hubert Decker
  Gerhard, sein Neffe Johannes Brohl
  Mathias Ellermann, sein Compagnon Klaus Nonn
  Helene, seine Tochter Sandra Schneider
  Dr. Hans Hellwig Alfred Senkbeil
  Etelka Kereköshazy Silke Balthasar
  Wilhelm Lemke Ulrich Schäfer
  Auguste Kliemchen Irmgard Kohzer
  Anna, ihre Tochter Renate Schneider
  Karl, Diener bei Schwalbe Wilfried Schneider
  Frau Bollmann, Portiersfrau Monika Schneider
Regie: - Günter Gemein
Souffleuse: - Waltraud Decker
Bühnenbild: - Klemens Milbradt
Beleuchtung: - Klaus Nonn und Ignatz Gemein
Maske: - Elfi Kerger

 

von links: Wilfried Schneider, Renate Schneider, Hans-Hubert Decker und Monika Schneider

Allerlei Verwirrungen herrschen bald in der Villa des Fabrikbesitzers Anton Schwalbe, der sich aus dem Arbeitsleben zurückziehen und sich in seinem 12-Zimmer-Haus eine Insel der Ruhe schaffen will. Doch die Zeiten sind im Jahre 1919 hart - die alte Ordnung zerbrochen, Deutschland ist im Umbruch. Menschen strömen in die Stadt und sind auf Wohnungssuche. Eine Zwangseinquartierung führt zu viel Tumult und lässt die Villa zum Teil erbeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}