Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.
        Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.

2003

15./16. November und 21./22. und 23.November

Eintritt - 7,00 €

Der Meisterboxer (2)

von Otto Schwartz und Carl Mathern Lustspiel in 3 Akten
Mitwirkende: Friedrich Breitenbach Hans-Hubert Decker
  Adelheid, seine Frau Irmgard Kohzer
  Fritz, sein Sohn Patrick Briel
  Lotte, seine Tochter Daniela Dedenbach
  Hugo Hecht Uli Schäfer
  Tobias Wipperling Alfred Senkbeil
  Amalie, seine Frau Monika Schneider
  Coletta Corolani Silke Balthasar
  Breitenbach, der Meisterboxer Wilfried Schneider
  Rosa, Dienstmädchen Rebecca Briel
Regie: - Günter Gemein
Souffleuse: - Christine Alfter
Bühnenbild: - Klemens Milbradt
Bühnenbau: - Toni Alfter/Karlheinz Mink
Beleuchtung: - Klaus Nonn
Tontechnik: - Florian Decker
Maske: - Doris Effelsberg/ Mira Schneider

 

von links: Hans-Hubert Decker, Wilfried Schneider, Alfred Senkbeil

Und der ganze Schwindel war gar kein Schwindel?!" Das stellt sich erst kurz vor dem letzten Vorhang heraus. Es war schon ein prima Trick, sich in der Familie als Meisterboxer auszugeben, wäre da nicht ein echter Boxer aufgetaucht." Der Marmeladenfabrikant Friedrich Breitenbach kommt bei seiner Frau kalorienmäßig zu kurz, denn diese hat ihn auf Diät gesetzt. Dem in seiner Lebensart Bedrohten erscheint die Rettung in Gestalt eines namensgleichen Meisterboxers. Er gibt sich für diesen aus und imponiert seiner Frau mächtig damit. Die zahlreichen "Kampftage" nutzt er zu kulinarischen Ausflügen. Ausgerechnet am 50. Geburtstag fliegt der Schwindel auf. Der echte Breitenbach erscheint, denn nach dem Schwindlers Tochter steht ihm der Sinn. Verwirrungen, Verwechslungen und Chaos folgen. Ein Schwank im Zeitgeist des frühen 20. Jahrhunderts von einem erfolgreichen Autorengespann. Mehrmals von großen Bühnen inszeniert und im Fernsehen übertragen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}