Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.
        Theatergruppe 1983 WESTUM e.V.

Currywurst & Kaviar

von Beate Irmisch

Im einst so prunkvollen Schloss derer von Schippenstiel gehen so langsam aber sicher die Lichter aus. Nicht einmal das nötige Geld für das Heizöl ist in der Kasse. An der ganzen Misere ist der alte Graf Poldi nicht ganz unschuldig. Durch hohe Wettschulden hat er den Karren ganz schön in den Dreck gefahren und ein Kostverächter in Punkto Frauen war er noch nie! Seit vielen Jahren zahlt er nun schon Alimente an eine gewisse Alina Rosefield und ihr Kind.

Das Schloss steht also kurz vor dem Verkauf, wenn nicht bald etwas geschieht. Die rettende Idee hat Gräfin Elli aus der Morgenzeitung. Man könnte sich doch einen reichen, zahlungswilligen Geldgeber aus dem Volk adoptieren, wie es auch Graf von Anhalt gemacht hat, nach dem Motto: „Biete Adelstitel gegen Geld“. Und so kommt ihr natürlich der aufstrebende, reiche Imbissbudenbesitzer und Wurstkönig Knackfrisch gerade recht. Dieser will sich liebend gerne gegen ein deftiges Honorar zur Adoption zur Verfügung stellen.

Gesagt getan wird dieser Herr auch gleich zum Empfang gebeten. Na ja, leider ist dieser Wurstkönig samt seiner Bagage so gar nicht der Sohn, den man sich eigentlich wünscht. Und so prallen zwei Welten im kleinen Schloss Schippenstiel aufeinander und lassen die dicken Mauern ordentlich beben. Ob das wohl gut geht? Wer weiß! Und da gibt es ja auch noch ein Alimentenkind!

 

Mitwirkende

 

Graf Leopold von Schippenstiel Daniel Kohzer
Gräfin Eleonore von Schippenstiel Daniela Dedenbach
Johann, Butler Dirk Hansen
Pfarrer Maifeld Wolfgang Staus
Jolante, Köchin Irmgard Kohzer
  Henry Schmerer
Moritz Knackfrisch Andreas Braun
Hulda Knackfrisch Gabi Bockshecker
Josefine Knackfrisch Elisa Arzdorf
Serafine Knackfrisch Monika Schneider
Fritz Fuchs Hans Hubert Decker
Nikolaus Richter, Anwalt Roland Jannik
   
Regie Irmgard Kohzer & Monika Schneider
Souffleusen Maria Briel & Christine Alfter
Beleuchtung Hans Münstermann & Klaus Nonn
Bühnenbau Toni Alfter & Herbert Schneider
Bühnenbild Klemens Milbradt
Tontechnik Rene Zerwas
Maske Doris Effelsberg

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
{{custom_footer}}